Netzwerk Kreativwirtschaft "Zukunft . Denken"

Das Netzwerk Kreativwirtschaft „Zukunft . Denken“ wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region Freudenstadt im Schwarzwald sichtbar zu machen, zu vernetzen und zu stärken. Als Impulsgeber, Kooperations- und Kommunikationsraum hilft das Netzwerk, die Potenziale der regionalen Kultur- und Kreativwirtschaft sowie des Kreativstandorts zu entwickeln.

Neben fachspezifischen Inhalten werden regelmäßig Themen aus dem Feld Cross-Innovation und interdisziplinärer Arbeit aufgegriffen, um einen Kooperations- und Kontaktraum zwischen Kultur- und Kreativsektor, Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen.

Die Teilnehmer des Netzwerks sind erwerbswirtschaftlich orientiert. Sie gehören den elf Teilmärkten der Kultur- und Kreativbranche an oder stehen in ihrer Arbeit der Kultur- und Kreativwirtschaft nahe. Neben den klassischen Kreativbranchen gehören Vertreter aus Handwerk, Industrie, Tourismus und Forschung zum Netzwerk.

Die Ziele

„Zukunft . Denken“ zielt auf die Entwicklung regionaler Potenziale, die Schaffung von Alleinstellungsmerkmalen und Kooperationsmöglichkeiten und die Entwicklung des Images als Kreativstandort. Physische Vernetzung und Austausch spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Ziele sollen erreicht werden durch:

  • Regelmäßige Angebote wie Netzwerktreffen, Impulsvorträge und Workshops
  • Inszenierung der Potenziale des Standorts durch Projekte und Angebote
  • Fokus auf Entwicklung der eigenen Stärken
  • Bespielung interessanter Orte in der Region
  • Organisches Wachstum

Teilnahme und Brancheninformationen

Wer gehört zur Kultur- und Kreativwirtschaft? Und wer kann im Netzwerk mitmachen? Hier einige Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Ihr Kontakt

Frau Franziska Hoferer

Projektleitung Kreativwirtschaft Freudenstadt

Telefon: 07441 890 918

E-Mail: franziska.hoferer@freudenstadt.de